STOBITEX

PU-Beschichtungen

  • Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten textiler Hebebänder
  • Schutz des Gewebes vor mechanischen und chemischen Einflüssen
  • Verlängerung der Lebensdauer
  • durch transparente Beschichtung Kontrolle des Gewebes möglich
  • höchste Arbeitssicherheit, da Schutz nicht entfernt werden kann

 

  • Beschreibung
  • Wichtiger Hinweis
  • Skizze
  • Maße
  • Material

 

STOBITEX - PU Beschichtungen werden direkt auf Hebegurte aufgebracht. Material und Eigenschaften entsprechen denen der STOBITEX - PU Schutzschläuche.

So ist höchste Sicherheit beim Heben der Güter gewährleistet. Die Beschichtung kann für alle Gurtbreiten bis 300 mm erfolgen. Es kann sowohl einseitig als auch beidseitig beschichtet werden. Um einen guten Schnittschutz zu erhalten, sollte die Beschichtungsstärke 5 mm nicht unterschreiten. Ein Vorteil der Festbeschichtung liegt darin, daß ein Einsatz des Bandes ohne Schutz nicht möglich ist. Das Material ist das gleiche hochwertige PU Elastomer, welches auch für die Schutzschläuche Verwendung findet.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, den empfindlichen Schlaufen- bzw. Hakenbereich zu schützen. So kann bei Schlaufenbändern die Beschichtung bis an das Verstärkungsgewebe ausgeführt werden. Außerdem können Haken unterschiedlich eingegossen werden:

Bügel eingießen: Die Schlaufen im Bügelbereich werden durch eine dünne PU Schicht geschützt (Der Bügel bleibt hierbei jedoch beweglich).

Bügel starr eingießen: wie Bügel eingießen, jedoch kann sich der Bügel nicht mehr bewegen (wichtig, wenn das Band unter Lasten hindurchgeschoben werden muß).

 

 

Folgendes ist zu beachten:

  • Durch die feste Verbindung der PU Schicht mit dem Gewebe, kann keine Relativbewegung zwischen Schutzschicht und Gurt stattfinden (was bei Einsatz von PU Schutzschläuchen gegeben ist). Die Folge ist, daß es zum Auftreten von Anpassungsschüben beim Hebevorgang kommen kann (die scharfkantige Last „verklemmt“ sich im Polyurethan und rutscht unkontrolliert in eine andere Position). Bei diesem „Ruckvorgang“ treten sehr hohe Kräfte auf. Das Ansetzen der Last muß also sehr sorgfältig erfolgen.
  • Speziell bei stark imprägnierten Geweben kommt es vor, daß sich das PU vom Trägermaterial löst. Dieser Effekt tritt unter Last auf, wobei der Polyestergurt gestreckt wird. Das unterschiedliche Dehnverhalten von PU und Gewebe kann in seltenen Fällen zu partiellem Ablösen führen.

Eine Abhilfe bieten weiße Hebebänder, die nur thermofixiert, nicht aber imprägniert sind. Nicht unerwähnt bleiben sollte, daß ein beidseitig beschichtetes Band hervorragend gegen das Eindringen von Flüssigkeiten geschützt ist. Das Polyurethan besitzt außerdem eine stark rutschhemmende Wirkung (z.B. Transport glatter Rohre etc.). Es ist für besondere Einsatzfälle möglich, diese Rutschfestigkeit weiter zu erhöhen (Aufbringen von Gummigranulat oder Holzspänen, Anrauhen der Oberfläche, Beschäumen der Oberfläche).

 

Bandbreite b Gewicht pro m
einseitig
Gewicht pro m
beidseitig
Mindestschicht-
dicke PU
bis 30 mm 0,25 Kg* 0,70 Kg 5 mm
bis 40 mm 0,35 Kg* 0,90 Kg 5 mm
bis 60 mm 0,85 Kg 1,20 Kg 5 mm
bis 80 mm 1,00 Kg 1,50 Kg 5 mm
bis 100 mm 1,25 Kg 1,70 Kg 5 mm
bis 120 mm 1,40 Kg 2,10 Kg 5 mm
bis 160 mm 1,85 Kg 2,80 Kg 5 mm
bis 180 mm 2,00 Kg 3,60 Kg 5 mm
bis 240 mm 2,80 Kg 5,30 Kg 8 mm
bis 300 mm 4,40 Kg 6,80 Kg 8 mm

* = Beschichtung ohne Seiten- und Rückenwulst


Alle Maße und Gewichte sind ca. Angaben! 
Technische Änderungen vorbehalten.

  • Polyurethanelastomer ca. 80 Shore A, Reißdehnung 450 % (DIN 53 504).
  • Weiterreißfestigkeit 20 N/mm (DIN 53 515), Abrieb 60 mg (DIN 53 516).
  • Aufbau: PU Elastomer unlösbar auf textile Hebebänder oder Stahlseilbänder kaschiert.

Anmerkung: Während der Abriebschutz auch schon bei geringen Schichtdicken gewährleistet ist, steigt die Schnittfestigkeit mit zunehmender Stärke der PU Schicht. Eine gute Schnittfestigkeit ist ab 5 mm Schichtdicke gewährleistet.